Evangelische Kirchengemeinden
Waldbrunn

Kirchenchor Struempfelbrunn

Evangelischer Kirchenchor
Strümpfelbrunn – Mülben

Das Jahr 1929 gilt als das Gründungsjahr des Chores. Ins Leben gerufen wurde er von dem damaligen Gemeindepfarrer Wilhelm Iber. Allerdings ist schon Jahre zuvor von einem Kirchenchor die Rede. Als nämlich die Strümpfelbrunn Kirche im Kriegsjahr 1917 eingeweiht wurde, wird von einem Kirchenchor berichtet, der die Einweihungsfeier „verschönte“. Ob und wie lange dieser Chor Bestand hatte, darüber schweigen die Unterlagen. Anzunehmen ist, dass in den Kriegsjahren und der schwierigen Zeit danach der Chor nur wenig Überlebenschancen hatte. Dies gilt auch für die Zeit des Zweiten Weltkriegs (1939 – 1945). Bekannt ist von dieser Zeit allerdings, dass das Singen zum Gedächtnis gefallener Soldaten eine wichtige und ehrenvolle Aufgabe war.

Die letzte, bis heute nicht mehr unterbrochene Periode, begann im Jahr 1968. Nach vorausgehenden Ruhejahren wurde der Chor vom damaligen Gemeindepfarrer Otfried Ohngemach mit Andreas Nagel als Dirigenten wiederbelebt. Zu Beginn des Jahres 1976 gab sich der Chor eine Chorordnung (Satzung) und wählte einen für alle organisa-torischen Angelegenheiten zuständigen Ausschuss mit Obmann, Obmann-Stellvertreter, Schriftführer und vier Beisitzern aus den einzelnen Stimmgruppen. Die Ausschussmitglieder werden seitdem im Dreijahres-rhythmus neu gewählt bzw. bestätigt.
Zentrale Aufgabe des Chores ist die Mitgestaltung von Gottesdiensten zu besonderen Anlässen des Kirchenjahres. Darüber hinaus pflegt der Chor gutnachbarliche Bezie-hungen zu anderen Chören, und auch das gesellige Leben innerhalb des Chores soll mit Jahresausflügen, Wanderungen, Feiern u.a.m. zu seinem Recht kommen.

Jubiläen des Chores werden in der Regel mit besonderen musikalischen Aufführungen gefeiert, häufig verbunden mit Ehrungen langjähriger Sängerinnen und Sänger.



AKTUELLES


09.04.2022 | Hauptversammlung des Ev. Kirchenchors Strümpfelbrunn-Mülben

Die diesjährige Hauptversammlung fand, nachdem sie im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie geschuldet ausfallen musste, am Samstag, dem 09.04.2022 im Hotel-Restaurant „Sockenbacher Hof“ in Strümpfelbrunn statt.

Auf den traditionellen, selbst gesungenen Kanon wurde aufgrund der weiter vorherrschenden hohen Inzidenzzahlen in diesem Jahr verzichtet. Dafür wurde die Hauptversammlung durch eine von Katharina Lampe bereitgestellte Fotoshow, musikalisch untermalt mit vom Evangelischen Kirchenchor gesungenen Liedern, eingeleitet. Obmann Joachim Joksch begrüßte Herrn Pfarrer Jonathan Richter, den Chorleiter Tobias Henrich sowie alle Mitglieder des Chors und seines-Freundeskreises. Ein ganz herzlicher Gruß mit besten Genesungswünschen wurde an Gisela Scheithauer, die krankheitsbedingt nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, gerichtet.

In seiner Rede bemerkte der Obmann an, dass im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur sehr sporadisch Singstunden stattfinden konnten und so mancher geplante Auftritt gänzlich entfallen musste. Gleichzeitig gab er der Hoffnung Ausdruck, dass der Chor ab sofort wieder regelmäßige Singstunden abhalten kann.

Es folgten Grußwort und Totengedenken von Herrn Pfarrer Richter. In den vergangenen beiden Jahren musste der Kirchenchor von vier Freundeskreismitgliedern Abschied nehmen.

Im Anschluss ließ Schriftführerin Siglinde Haas die beiden letzten Jahre Revue passieren. Trotz Corona gab es Auftritte, wenn auch nur in Kleinstbesetzung wie zum Beispiel am Ostergottesdienst 2021, einen Sommerabschluss mit gemütlichem Beisammensein sowie runde Geburtstage, an denen Delegationen Glückwünsche überbrachten. Um diese Aktivitäten den Gästen auch bildlich darzustellen, hatten Obfrau Susanne Wirtz und Elke Joksch eine Präsentation vorbereitet, die mit Liedern des Kirchenchors untermalt war.

Es folgte der Bericht des Dirigenten Tobias Henrich. Er lobte den guten Chorprobenbesuch und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand, den Ausschussmitgliedern und den Notenwartinnen. Für die Zukunft wünscht er sich weiterhin eine so gute Chorprobenteilnahme wie bisher und noch mehr neue Sängerinnen und Sänger.

Als nächstes berichtete Kassenwartin Gudrun Stoll. Detailliert wurden Einnahmen und Ausgaben des Chores ausgewiesen. Die einwandfreie Führung der Kasse wurde von den Kassenprüfern Elke Joksch und Reiner Springer in ihrem Kassenprüfbericht bestätigt.

Danach wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. Die Abstimmung erfolgte durch Handzeichen und wurde federführend von Herrn Pfarrer Richter durchgeführt.

Im Anschluss daran erfolgten die turnusmäßigen Wahlen. Zu wählen war der komplette Ausschuss bestehend aus Obmann/Obfrau, Stellvertreter Obmann/Obfrau, Schriftführer/In, Kassenwart/In, Kassenprüfer, Notenwarte, Stimmenvertreter. Die Wahlen wurden durch Herrn Pfarrer Richter durchgeführt und erfolgten in allen Fällen einstimmig durch Handzeichen.

Gewählt wurden:
Obfrau: Susanne Wirtz, Obmann: Joachim Joksch, stv. Obfrau: Ursel Zwickl
Schriftführerin: Elke Joksch
Kassenwartin: Gudrun Stoll
Kassenprüfer: Reiner Springer, Rudolf Momper
Notenwarte: Bertraud Karatas, Behcet Karatas, Manuela Schumacher, Siglinde Haas
Stimmenvertreter: Sopran: Christiane Springer, Alt: Siglinde Haas, Bass: Reiner Springer, Tenor: Rudolf Momper

Den offiziellen Teil beendete Obfrau Susanne Wirtz, indem Sie über ganz besondere Momente aus den vergangenen beiden Jahren berichtete sowie einen kurzen Ausblick darauf gab, welche Aufgaben sich der Chor für die kommenden Jahre vorgenommen hat.

Hier sei auch schon auf das 100-jährige Bestehen des Chors im Jahr 2029 hingewiesen, wofür der Chor die Bevölkerung bittet, Bild und Textmaterial zur Erstellung einer Chronik zur Verfügung zu stellen.

(Bericht: Joachim Joksch)


Ausschuss bis April 2022
Ausschuss bis April 2022 von links nach rechts: Hintere Reihe - Gudrun Stoll, Christiane Springer, Reiner Springer, Tobias Henrich, Rudolf Momper, Joachim Joksch. Vordere Reihe - Siglinde Haas, Ursel Zwickl, Gertrud Schmitt, Jonathan Richter, Susanne Wirtz

Ausschuss ab April 2022
Ausschuss ab April 2022 von links nach rechts: Hintere Reihe - Elke Joksch, Christiane Springer, Tobias Henrich, Joachim Joksch, Rudolf Momper, Reiner Springer, Jonathan Richter. Vordere Reihe - Susanne Wirtz, Ursel Zwickl, Siglinde Haas, Gudrun Stoll.



Die bisherigen Chorleiter waren:

1. Pfarrer Wilhelm Iber
2. Oberlehrer Alfred Carrier (1929 – 36)
3. Hauptlehrer Brauß (1936 – 38)
4. Frau Pfr. Nessler
5. Hans Dörr
6. Frl. Johanna Ihrig
7. Ludwig Schmitt und Frau (1957 – 60)
8. Frl. Fink (1962 – 63)
9. Frl. Sexauer (1963 – 64)
10. Andreas Nagel (1968 – 72)
11. Wolfgang Spohr (1973 – 92)
12. Karin Conrath (1992 – 95)
13. Ursula Danquard (1995 – 2006)
14. Alexander Lenz (2006 - 2018)
15. Tobias Henrich (ab 2018)

Otmar Glaser